LimeSoda Blog ☰ Zeige Kategorien

Facebook Timeline – Die komplette Anleitung in Bildern

Die Facebook Timeline ist das neue Facebook Profil!

In dieser kompletten Anleitung über die Facebook Timeline sollen alle wichtigen Fragen mit Hilfe von Bildern und erklärendem Text beantwortet werden. Das neue Facebook Profil lässt umfangreiche Privatsphäre-Einstellungen zu und erlaubt es einem seine Timeline individuell zu gestalten. Viele neue Funktionen sind hinzugekommen und alte Teile wurden neu überarbeitet.

 UPDATE: Hier gibt es gratis Bilder für das Facebook Timeline Cover.

 

Neben dem veränderten Profilbereich (1) der stark aufgeräumt wurde und einen Kurzauszug über die Persönlichen Infos, Freunde/Kontakte, Likes, Orte die man Besucht hat, Notizen die man verfasst hat, Abonnenten und Apps die man verwendet, befindet sich die Zeitleiste (2), die das Navigieren in die Vergangenheit erleichtert und der Neueste Aktivitäten-Ticker (3) der die letzten Aktivitäten des Users zusammenfasst.

 

Im Profilbereich ist ein großes Header-Bild hinzugekommen, das einen Bildausschnitt von 851x315px zeigt und öffentlich sichtbar ist.

 

Der Bildausschnitt lässt sich durch vertikales verschieben bestimmen.

 

Die große des Profilbildes ist auf 125x125px geschrumpft und ragt ins Header-Bild.

 

Der Bildausschnitt des Profilbildes kann wie bisher durch verschieben bestimmt werden.

 

Über den Update Info-Button im Profilbereich gelangt man in den Infobereich der auch ein Redesign bekommen hat. Arbeitsplatz, Wohnort, Über mich, Lieblings Zitate usw. können hier aktualisiert werden und erlauben genaue Einstellungen für welche Kontakte oder Kontaktlisten diese zugänglich sind. Rechts oben wird der Berufliche und Schulische Werdegang chronologisch zusammengefasst.

 

Beziehungen und  Familienmitglieder können angegeben werden. Gibt man Familienmitglieder an erscheinen diese an ihrem Geburtstag in der eigenen Timeline.

 

Allgemeine Informationen und Kontaktinformationen können angegeben werden und erlauben jeweils genaue Einstellungen für welche Kontakte oder Kontaktlisten diese zugänglich sind.

 

Bei den Kontaktinformationen sollte man genau überlegen welchen Kontakten man diese zugänglich macht.

 

Klickt man im Profilbereich auf seine Freunde gelangt man zur Übersicht über seine Kontakte und kann die Sichtbarkeit der Freunde und Kontakte im Profil einstellen.

 

Klickt man auf Freunde finden, hat man jetzt in der linken Spalte wesentlich mehr Einstellungs- und Filtermöglichkeiten um gezielt nach alten Freunden oder neuen Kontakten zu suchen.

 

Die Übersicht über die eigenen Fotos, , Videos, Alben, Fotos + Videos in denen man markiert wurde ist auch an das neue Design angepasst worden. Die Einstellungen, wem man welches Album zeigt sind unter den Alben zu finden.

 

Mit der Albenübersicht kann man sich auch Spielen und beispielsweise wie hier gezeigt ein Bild über mehrer Alben legen.

 

Die Likes werden je nach Kategorie (Musik, Bücher, Filme, usw.) richtig einsortiert und lassen sich auch beliebig Einstellen.

 

Neu ist die Übersicht wann man etwas geliked hat und welche Freunde das ebenfalls liken.

 

Klickt man im Profilbereich auf die Map, gelangt man zur neuen persönlichen Landkarte, die einem erlaubt die Check-Ins nach Kategorien anzuzeigen.

 

Über die Vor- und Zurück Buttons kann man die Check-Ins in chronologischer Reihenfolge zurückgehen.

 

Facebook Seiten die eine Adresse angegeben haben und bei denen man eingecheckt hat werden mit Profilbild angezeigt.

 

Hat man bei seinen Fotos einen Ort angegeben an dem das Foto aufgenommen wurde, wird das Foto als Check-In auf der Karte angezeigt. Natürlich abhängig von den Sichtbarkeitseinstellungen die man bei dem jeweiligen Foto getroffen hat.

 

Die Karte eines Freundes zeigt nur die Check-Ins die für einen als sichtbar eingestellt sind.

 

Die Übersicht der Notizen zeigt einen Kurzauszug der verfassten Notizen und auf der rechten Seite eine Auflistung der Notizen in denen man markiert wurde.

 

In der Übersicht der Abonnenten und Abonnements lässt sich einstellen für welche Kontakte diese sichtbar sind und was man von den Abonnierten Kontakten lesen möchte.

 

Im Profilbereich kann man die Positionen der Likes, Map, Notizen, Abonnenten, Abonnements und Apps selbst anordnen oder ausblenden. Die Freunde und Fotos haben einen fixen Platz, können aber durch die jeweiligen Sichtbarkeitseinstellungen ausgeblendet werden.

 

Klickt man auf eine im Profilbereich angegebene App, sieht man eine eigene Timeline für die Aktivitäten der App (Ich habe noch keine App verwendet bei der Aktivitäten sichtbar wären)

 

Klickt man im Profilbereich auf den View Activity-Button gelangt man zum Activity Log, in dem man all seine Aktivitäten auf Facebook chronologisch aufgelistet bekommt und diese nach Art der Aktivität sortieren kann.

 

Im Activity Log hat man auch die Möglichkeit zu bestimmen welche Aktivitäten in der Timeline hervorgehoben werden oder versteckt werden sollen.

 

Der Activity Log zeigt auch an Hand von Icons unter der Aktion ob diese kommentiert oder geliked wurde und ob die Aktion mit einem Ort versehen wurde. Viele Aktionen lassen sich auch nachträglich in ihrer Sichtbarkeit für Kontakte einschränken oder öffnen.

 

Im Aktivity Log sieht man auch wenn man in einem Beitrag oder Bild markiert wurde und zeigt für es sichtbar ist.

 

Bei Fotos die man in eine eigenes Album geladen hat lässt sich die Sichtbarkeit nicht über den Activity Log einstellen sondern in dem jeweiligen Album in dem das Foto abgelegt wurde.

 

Kommentare die man bei Beiträgen von Freunden gemacht hat scheinen in der Timeline nicht auf, lassen sich aber im Activity Log entfernen.

 

Bei Likes kommt es drauf an was man geliked hat um es in der Timeline zu featuren.

 

Bei Apps kann im Activity Log genauer eingestellt werden wo die App Posten darf, für wen die Aktivitäten sichtbar sind und beispielsweise ob die Aktivitäten innerhalb der App überhaupt in der Timeline aufscheinen soll.

 

Über das Zahnrad im Profilbereich kann die Sichtbarkeit der Beiträge in der Timeline für einzelne Kontakte kontrolliert werden.

 

Der Publisher ist links unterhalb des Profilbereiches angeordnet und bietet neben dem Posten einer Statusmeldung, hochladen eines Fotos oder Videos, der Ortsangabe zu einem Beitrag fünf weitere Themen für Beiträge die man in seiner Timeline angeben kann. Viele der neuen Ereignisse die man angeben kann sind beim anlegen standardmäßig auf „öffentlich“ eingestellt und es sollte daher gut überlegt werden welchen Kontakten man diese Informationen zeigen will.

 

Bei Arbeit und Ausbildung kann man Arbeitsplätze, Schulabschlüsse, Militärdienste oder ein beliebiges Ereignis angeben.

 

Bei Familie und Beziehungen kann man die Verlobung, Hochzeit, Kinder, Haustiere, Verlust einer geliebten Person & eines verstorbenen Haustieres oder ein beliebiges Ereignis angeben.

 

In der Kategorie Wohnen kann man einen Umzug, Hauskauf, MitbewohnerIn, Anschaffung eines Fahrzeuges oder ein beliebiges Ereignis angeben.

 

Bei Gesundheit und Wellness kann man Verletzungen, Operationen, überstandene Krankheiten oder ein beliebiges Ereignis angeben.

 

Bei Meilensteine und Erfahrungen kann man das erlernen einer Sprache, erhalten einer Lizenz, Reisen,  den Erhalt einer Auszeichnung oder ein beliebiges Ereignis angeben.

 

Im Neueste Aktivitäten-Ticker kann man von den letzten Aktivitäten Einzelne verstecken oder ganze Kategorien  von Aktivitäten verstecken. Wie beispielsweise alle Facebook Seiten die man geliked hat.

 

In einem Popup werden einem die in der Timeline ausgeblendeten Kategorien der Aktivitäten gezeigt und können wieder in die Timeline hinzugefügt werden.

 

Hier sind ein paar der neuen Elemente der Timeline zusammengestellt. Klickt man auf die blaue Linie in der Mitte der Timeline kann man mit dem erscheinenden + ein Ereignis hinzufügen. Die nach Themen zusammengefassten Aktivitäten (Events, Check-Ins, Likes, Gruppen, usw.) können nach dem klick auf „View Individual Stories“ im Activity Log einzeln eingestellt werden.

 

Hier sind noch ein paar der neuen Elemente der Timeline zusammengestellt. Neben der Zeitangabe, wann der Beitrag verfasst wurde kann man die Sichtbarkeit für Kontakte einstellen. Ereignisse die nicht viel Beachtung erlangt haben sieht man auf der Linie in der Mitte der Timeline durch Punkte die die Linie unterbrechen. Diese Ereignisse kann man, wenn man mit dem Mauszeiger über den Punkt führt in einem Popup betrachten und Einstellungen zu diesem Ereignis vornehmen. In jedem Beitrag gibt es links oben ein Stern-Icon um den Beitrag in der Timeline zu featuren und ein Bearbeiten-Icon um den Beitrag aus der Timeline zu entfernen oder ganz zu löschen. (Die „Report Post or Spam…“-Funktion bei eigenen Beiträgen ist mir noch nicht ganz klar, kann aber bei ungewollten Postings von Apps sicher ganz nützlich sein). In der Timeline lassen sich auch alle Postings von Apps entfernen. Man kann Dinge die man geliked hat auch in der Timeline unliken.

 

Zu guter Letzt kann man dann noch ein Baby Foto oder Foto aus der Kindheit in die Timeline einbauen um seine ganze Lebensgeschichte in seiner Facebook Timeline abzubilden.

Download Timeline Cover Fotos

Gratis Facebook Timeline Cover Bilder von LimeSoda gibt’s bei uns im Downloadbereich.

Kommentare

  • @Till
    Genau so sieht es bei mir auch aus. Optisch finde ich FB auch ganz nett und mittlerweile gelungen aber dem Datenhunger will ich einfach nicht nachkommen.

    Antworten
  • Sehr guter Artikel! Ich bin gerade bei Facebook ausgestiegen, um nur noch Google+ zu nutzen, aber die Technik und Optik der Facebook-Neuerungen hätte ich schon gerne mal selbst gesehen. Das muss ich jetzt nicht mehr – und bin froh, dass ich da nicht mehr mitmache, denn um die Timeline schön zu haben, muss man sie füllen, und *zack* gerät man in den Datenstrudel. Völlig freiwillig, meint man …

    Antworten

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Bernhard Nessler

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Bernhard!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden