LimeSoda Blog ☰ Zeige Kategorien

MeetMagento 2013 in Leipzig

Am 3. und 4. Juni 2013 fand die Meet Magento in Leipzig statt. Matthias (zweite Teilnahme) und ich (Teilnahme Nr. 1) waren für LimeSoda mit dabei. Nachdem Matthias schon sehr viel Gutes und Cooles von seinen vorherigen Teilnahmen an Magento Veranstaltungen erzählt hat, war ich natürlich sehr gespannt. Pünktlich zum Verkaufsstart der Tickets haben wir also gleich unsere beiden Zwei-Tages Tickets bestellt und seit dem den Countdown bis zum Beginn der Meet Magento gezählt (naja, eigentlich nur einmal kurz dazwischen die Tage).

Die Pre-Party

Foto by @daniellangnet

Anna und Matthias bei der Pre-Party, Foto by @daniellangnet

Am Abend vor der Meet Magento fand ein Treffen der Entwickler im SPIZZ statt. Matthias, der seit Freitag in Leipzig war und auch am Hackathon teilnahm, war von Beginn an dort, ich kam – anreisebedingt – im Laufe des Abends nach. Der für die Entwickler reservierte Bereich im oberen Teil des Lokals war bis zum letzten Platz gefüllt, geschätzte 70 EntwicklerInnen waren mit dabei. Es wurden neue Kontakte geknüpft („Ah, du bist XYZ auf twitter!“) und alte Bekannte wieder getroffen. Es war sehr gemütlich im SPIZZ und die Zeit beim Entwicklerabend verging wie im Flug. Irgendwann stellten wir fest, dass wir zu den letzten Gästen gehörten. Wir haben die Pre-Party dann gemeinsam mit unseren österreichischen Kollegen von Mangomint und CYBERhouse als Letzte verlassen.

Tag 1

Topfit starteten Matthias und ich, gleich nach unseren Morgenmarathon, in den Tag. Die Konferenz fand im zentral gelegenen Westin Hotel in Leipzig statt. Unser Weg von unserem Quartier, dem Best Western Hotel gleich ums Eck, war nicht weit. Der Tag startete damit, dass wir nach der Registrierung herausfinden mussten, dass kein WLAN für die TeilnehmerInnen der Konferenz verfügbar war. Nach einem gescheiterten Versuch, die SIM-Karte aus einem iPad zu entfernen um doch noch, geborgterweise an Internet zu kommen (das Ding zum Auswerfen des SIM-Karten Slots heißt in der Fachsprache übrigens „Apple-SIM-Karten-Auswerfdings“ lt. Matthias, wir haben sogar getwittert, um an so ein Teil zu kommen), standen wir also nun offline da.

Keynote

MM13-Keynote

Roy Rubin und das Magento Team

Der Konferenztag begann mit der Keynote von Magento CEO Roy Rubin. Rico Neitzel führte durch das Programm und ehrte und dankte unter anderem auch FireGento e.V. für Ihre Arbeit (nochmal Applaus an dieser Stelle!). Danach sprach Roy Rubin über den Marktanteil von Magento (26%!), eBay now, Magento Enterprise (über 900 Kunden), erzählte Ergebnisse aus dem Magento Total Economic Impact Report und kündigte die Magento live Konferenz in Deutschland in diesem Jahr an. Auch Jimmy Duvall (Head of Product bei Magento) war anwesend und sprach über die Verbesserungen und Qualität von Magento EE 1.13.

Vorträge

MM13-Vortrag

Im Entwickler-Raum

Nach der Keynote zog es uns, wie auch viele andere Gleichgesinnte, in den Entwickler-Raum, um den dortigen Vorträgen zu lauschen. Die Links zu den Vorträgen finden sich am Ende dieses Blogposts.

Den Start machte Moritz Heiber mit seinem Thema Magento und Redis. Moritz sprach über Cache und Session Verwaltung und der (einfachen) Einrichtung von Redis. Redis, ein Key-Value Store, ist jedenfalls ein interessantes Thema für die Optimierung von Magento, das wir weiterverfolgen werden. Danach folgte Daniel Pötzingers Vortrag zu High Performance Magento Store Management. Daniel erklärte am Beispiel des Angry Bird Onlineshops zu berücksichtigende Elemente, mögliche Flaschenhälse und Tools, die zur Performance Optimierung und Monitoring eingesetzt werden können. Im nachfolgenden Vortrag Performance Autoscaling zeigte Thomas Lohner die Möglichkeiten von Autoscaling für Shops mit schwankendem Performance-Bedarf. Die Aussage „Managed Hosting ist wie betreutes Wohnen“ von Thomas Lohner wird uns wohl noch länger erheitern. Danach präsentierte Tobias Vogt die Erweiterungsmöglichkeiten der Layered Navigation und die Herausforderungen dabei, z.B. die fehlenden nutzbaren Events.

Am Nachmittag waren wir bei den Vorträgen Rock-Solid Magento Development von Daniel Pötzinger und n98-magerun, einem Kommandozeilentool für Magento von Christian Münch. Daniel erklärte wesentliche Punkte rund um die Entwicklung eines Online-Shops. Er erklärte agiles Vorgehen, das Team und die Rollen innerhalb des Teams, Software Qualität, Testing und Continuous Integration. Matthias und ich haben hier viel Ansporn bekommen, einige der Punkte bei uns weiterzuentwickeln und voranzutreiben. Christians Tool, n98-magerun, kennen (und lieben) wir bereits, da wir es bei LimeSoda bereits einsetzen. Matthias hat auch schon den ein oder anderen Pull Request dazu auf Github gemacht. Auch wenn wir bei nicht alle Funktionen, die dieses tolle Tool hat, nutzen, so hat es mir schon viele lästige Aufgaben erleichtert, wie z.B. das Datenbank-Dump erstellen.

Nach der Kaffeepause folgten die Vorträge zu Apache Solr, der Konzeption von Magento Modulen und Magento Security. Eine einfache und gute Suche ist wichtig, da viele Kunden über die Suche auf der Seite navigieren. Tobias Zander und Michael Ryvlin zeigten bei ihrer Präsentation Enterprise Search im eCommerce – via Apache Solr in Magento Enterprise die Erstkonfiguration der Solr Suche in Magento, das Zusammenspiel und die Kommunikation der Systeme.  Beim Vortrag Herausforderungen bei der Konzeption von Magento Modulen präsentierte Nikolai Krambrock die Ergebnisse einer Forschungsarbeit zu diesem Thema. Zentrale Inhalte dabei waren die Wissensweitergabe im Team und die Schwierigkeiten im Design und beim Testing. Zu den Themen wurde ein Katalog mit Lösungen erarbeitet und erklärt. Der letzte Vortrag an diesem Tag wurde von Fabian Blechschmidt und Bastian Ike zum Thema Magento Security (eines meiner Lieblingsthemen) gehalten. Ich übertreibe nicht wenn ich schreibe, dass der Vortrag informativ und sehr unterhaltsam zugleich war. Inhaltlich ging es um die Sicherheit von Magento Extensions, den Umgang mit fremden Extensions, Magento Lücken und Schutzmaßnahmen. Bastian Ike „erwartet zwar überhaupt nichts von uns“ (Anm.: den Entwicklern ;-) ), dennoch ist es den beiden ein Anliegen, den Sinn der Entwickler in Bezug auf Sicherheit zu schärfen. Einen besseren Abschluss für diesen gelungenen ersten Konferenz-Tag hätte es nicht geben können.

After-Show Party

mm13_magentocarly_cake

5 Jahre Meet Magento Geburtstagstorte, Foto by @MagentoCarly

Zwischen den Vorträgen und der After-Show Party war etwas Zeit, in der wir, als Offline-Teilnehmer der Konferenz, Gelegenheit hatten, die Tweets des Tages nachzulesen und zu schreiben, News aus der Heimat zu checken (man will ja wissen, was dort so passiert und welche Teile Österreichs gerade hochwasserbedingt untergehen), Web-Checkin für unseren Heimflug zu machen und einfach nur das „gute“ Gefühl des Online-Seins zu genießen ;)

Nachdem wir alle unsere Geräte einmal ins WLAN gehängt und synchronisiert hatten, konnten wir guten Gefühls zur After-Show Party in die Moritzbastei weiterziehen.

Die Moritzbastei ist eine großartige Veranstaltungslocation und es wundert mich gar nicht, dass alle, die im Jahr davor schon dort waren, davon begeistert waren. Auf mehrere Ebenen verteilt die Stufen hinab wird hier bei einer tollen Atmosphäre gefeiert.

mm13_therouv_firework

Meet Magento Feuerwerk, Foto von @therouv

Die erste Überraschung an diesem Abend war eine große Magento-Geburtstagstorte – auch wir bekamen ein Stück vom Kuchen. Später am Abend gingen wir nach draußen, um uns eine weitere Überraschung, ein schönes Meet Magento Feuerwerk, anzusehen. Dank der Sponsoren waren wir mit Essen und Getränken gut versorgt und blieben bis spät nachts.

Tag 2

Der erste Vortrag war von Vinai Kopp,  der bei seinem Vortrag Automated Testing with Magento die verfügbaren Frameworks und deren Handhabung im Einzelnen vorstellte. Von den gezeigten Tool waren Matthias und ich uns eigentlich recht schnell über die Vorzüge von EcomDev_PHPUnit einig, das wir gerne ausprobieren werden.

Danach präsentierte Max Pronko New Mechanism of Magento Indexers, und man sah den Entwicklern im Raum recht schnell an, dass diese Funktionalität nicht nur in der Enterprise Edition integriert bleiben sollte, sondern auch für die Community Edition gewünscht ist. Das zeigte sich auch an den anschließenden Fragen.

Beim Barcamp, das vor bzw. nach dem Mittagessen abgehalten wurde, gab es Vorträge zu den verschiedensten Themen, die am Vormittag auf einem FlipChart gesammelt wurden. So zeigte Christian Münch die Verwendung von n98-magerun, Fabian Blechschmidt gab bei seinem Vortrag zu Passwortsicherheit intime Details in Form seiner Lieblingsverschlüsselung preis und Gerhard Fobe präsentierte das Tool Judge der Netresearch App Factory, welches automatisch bewertet wie gut/schlecht eine Extension umgesetzt ist.

 

Pfui & Hui!

mm13_trolley

Bis zum nächsten Mal!

Leider haben wir erst bei der vor Ort erfahren, dass es kein WLAN auf der Konferenz geben wird. Wie sich herausstellte, wurde das auch im Newsletter ein paar Tage vor der Konferenz zuvor angekündigt. Da war Matthias schon auf dem Weg zum Hackathon und auch ich war unterwegs und habe die Info deshalb nicht gelesen. Mein Backup (Lenovo Mobile Access, das ich geplant im Falle von drohender Offlineheit geplant hatte zu verwenden) konnte ich leider auch nicht einsetzen.
Die Zimmer im Best Western Hotel waren in Ordnung, wenndoch schon sehr klein (auf die Schilderungen anderer Teilnehmer, wie man platzbedingt auf dem WC sitzen kann/muss verzichte ich an dieser Stelle ;-) ).

Die Konferenz war vom Team und Veranstalter Netresearch sehr gut organisiert, das Westin Hotel ein sehr schöner und gut gelegener Ort für die Austragung der Konferenz, das Essen war gut, die Präsentationen der Referenten (wir können hier nur für den Entwickler-Raum sprechen) gut vorbereitet und vor allem auch die Pre- und After-Show Partys waren toll. Danke, es war sehr gelungen!

Auf der Meet Magento Webseite gibt es den offiziellen Rückblick nachzulesen.

Links

Getwitterte Fotos von der Meet Magento gibt’s gesammelt auf Fabrizio Brancas Seite.

Moritz Heiber: Magento und Redis
Daniel Pötzinger: High Performance Magento, Rock-Solid Magento Development
Tobias Vogt: Layered Navigation verstehen und erweitern
Christian Münch: n98-magerun, Magento auf der Kommandozeile
Fabian Blechschmidt und Bastian Ike: Magento Security
Vinai Kopp: Automated Testing with Magento

Kommentare

  • Hier ist noch der Link zur Präsentation von Bastian Ike und Fabian Blechschmidt zum Thema Security (fehlt in der Links-Section)

    http://www.ikonoshirt.de/stuff/mm13de_tech.pdf

    Grüße

    Antworten
    • Hallo,
      Vielen Dank! Hab’s auch oben gleich ergänzt.

      Antworten
  • Danke Anna für den Post. Du hast dir ja auch kein Detail (Toilette) erspart… ;)

    Antworten
  • What was the answer about the question to include the new indexing mechanism to Magento CE? Yes, no, maybe? Do they rely on community to do something about that?

    Antworten
    • Hi Florinel,
      The answer was neither yes nor no when the new indexing mechanism will be included in Magento CE.
      As far as I remember they might put it in the roadmap some day. This might still take some time.

      Antworten

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Anna Völkl

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Anna!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden