LimeSoda Blog ☰ Zeige Kategorien

Facebook Notizen: Neues Layout und wie man sie als Anzeigen anlegt

Facebook hat das Layout für Notizen überarbeitet und ihnen einen modernes, aufgeräumtes, Blogpost ähnliches Kleidchen angezogen. Neben dem überarbeiteten Look der Facebook Notizen, wurde auch die Vorschau der Notizen im Facebook Newsstream überarbeitet und aufgewertet. Die Vorschau ist nach dem Redesign ebenfalls optisch wesentlich ansprechender als die herkömmliche Link-Vorschau und eignet sich auch super als XXL Facebook Werbeanzeigen*.

*Leider erlaubt Facebook derzeit die direkte Bewerbung von Notizen nicht. Durch einen kleinen Workaround ist es aber dennoch möglich, die Notiz-Vorschau als Werbeanzeige einzubuchen. Durch diesen kleinen Trick wird die Werbeanzeige auch gleichzeitig zur m.M.n. derzeit größten und daher auffälligsten Werbeanzeige auf Facebook. Dazu aber weiter unten mehr.

Beispiel der neuen Facebook Notizen:

Editiermöglichkeiten:

Diese sind recht einfach gehalten, bieten aber einige hilfreiche Funktionen. So ist es neben Aufzählungen & Checklisten, zwei unterschiedlichen Headline Formatierungen unter anderem auch möglich, Code-Snippets zu veröffentlichen sowie Zitate prominent in die Notizen zu packen.

Hier noch Beispiele zu den Formatiermöglichkeiten innerhalb der Facebook Notizen:

Facebook Notizen: Formatierung

Aber wie kann ich jetzt meine Facebook Notizen bewerben und unter anderem als hübschere und mega große „Link-Ads“ einsetzen?

Aus der Facebook Notiz eine Anzeige erstellen:

Das funktioniert derzeit nur mit einem kleinen Workaround. Öffnet man den (einfachen) Facebook Anzeigenmanager und will die auf der Facebook Seite gepostete Notiz als Anzeige einstellen (Page Post Ad), wird man in der Liste der zur Verfügung stehenden Beiträge alles finden, nur nicht die gepostete Notiz. Naja, nicht schlimm. Es gibt ja auch noch den Facebook Power-Editor ;) Also Chrome öffnen, Power-Editor starten, gewünschtes Anzeigenkonto herunterladen und testen, ob die gepostete Notiz dort vielleicht verfügbar ist. Nix da?! Hmmm, was jetzt? Ah, ich kann ja auch die eindeutige Posting ID eingeben und versuchen, mir das Posting auf diesem Weg in den Power-Editor zu holen. Woohoo, es funktioniert!!! Ich sehe das Notiz-Posting in der Anzeigen-Vorschau. Also Kampagne fertig anlegen, entsprechende Zielgruppe im Anzeigen-Set definieren, nochmal alle Einstellungen kontrollieren und schon kann ich sie hochladen. Na toll, alles Mögliche wurde hochgeladen, nur die Anzeige selbst nicht. Was für ein Sch###! Bugreport an Facebook ausgefüllt und abgesendet. Hmm, ich will das jetzt aber als Anzeige einstellen. Das schaut so cool aus.

Ich hab’s!

Chrome öffnen, Power-Editor öffnen, Anzeigenkonto erneut herunterladen, Page Post Ad Kampagne definieren, Zielgruppe im Anzeigen-Set definieren und jetzt kommt der spannende Teil:
Neuen Beitrag erstellen (Dark Post) und den Link zur Facebook Notiz einfügen. Wow, jetzt funktioniert es anscheinend wirklich (die Frage ist halt, wie lange noch). Zusätzlich zur Notiz-Vorschau, hat man so auch noch die Möglichkeit einen eigenen Anzeigentext zu definieren. Jetzt aber mal Daumen drücken, ob das Facebook auch akzeptiert, wenn es ins Anzeigenkonto hochgeladen wird. Warten…warten…warte…tadaaa!!! Ihre Anzeige wurde erfolgreich hochgeladen.
Yessss!

So sieht die Werbeanzeige mit der neuen Facebook Notiz dann aus:

Facebook-Notizen-Ad
Auffällig ist hier, dass die Anzeige etwas höher ist als eine normale Facebook Anzeigen, da man fast die volle Höhe der normalen Facebook Anzeigen allein im unteren Bereich des Postings zur Verfügung hat und zusätzlich im oberen Bereich der Anzeige noch Platz für einen weiteren Text hat. Somit bekommt man hier ein paar Pixel mehr „Anzeigenfläche“ von Facebook für dasselbe Budget und hat die Konkurrenz um ein paar Pixel weiter nach unten in den Newsstream geschoben :-)
Hier noch weitere Infos zu den neuen Facebook Notizen:

  • Das Headerbild hat 1200x445px.
  • Man kann Links einfügen, sind aber nur in der Vollansicht klickbar (nicht in der Notiz-Vorschau).
  • Bilder lassen sich nicht nur zentriert einfügen, auch links- oder rechtsbündig neben den Text platzieren.
  • Es ist ein neues Format auf Facebook, dass durchaus recht prominent im Stream heraussticht.
  • Es war leider nicht möglich, den Facebook Link zu der Notiz als Link-Ad einzurichten (daher der Umweg als Dark Post). Facebook erkennt hier, dass der Link von Facebook selbst kommt und unterbindet die Vorschau des Links (Selbes passiert, wenn man versucht Facebook Events via Link Ads zu bewerben, um etwas Budget zu sparen).

Hoffe ihr habt Spaß mit diesem Facebook „Dirty“ Trick und könnt euch gerne zu unserem Newsletter anmelden, wenn ihr noch mehr Tipps & Tricks rund um Social Media & Co. erfahren möchtet.

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Bernhard Nessler

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Bernhard!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden